Praxistagesstätte der Pädagogischen Hochschule Salzburg

Aktuelles und Neues

Praxistagesstätte der PH

Um den speziellen Anliegen der Bereiche Schule – Elternschaft – Kinder- und Jugendarbeit in der modernen Zeit gerecht zu werden, wurde zwischen der Pädagogischen Hochschule Salzburg und dem Verein Guter Nachbar – Insel Haus der Jugend Salzburg eine wegweisende Kooperation initiiert. Dabei war der erste Schritt, in der seit 1947 bestehenden Einrichtung Haus der Jugend Salzburg eine Praxistagesstätte einzurichten.

Die Kooperation zwischen der Pädagogischen Hochschule Salzburg und der „Insel“ stellt eine zukunftsweisende Partnerschaft von Expertinnen und Experten der Bildungsvermittlung aus Schul-, Sozial- und Freizeitpädagogik dar, eine Kombination von Studium und Praxisausbildung im Bereich Freizeitpädagogik und Nachmittagsbetreuung.

Hochschullehrgang für Freizeitpädagogik

Das Bundesministerium für Unterricht und Kunst beauftragte die Pädagogischen Hochschulen Österreichs mit der Abhaltung von Hochschullehrgängen für Freizeitpädagogik.

Die Laufzeit umfasst ein Jahr. Der Hochschullehrgang ist teilweise berufsbegleitend organisiert und umfasst 60 ECTS.

Lehrveranstaltungsübersicht Hochschullehrgang Freizeitpädagogik

1.Semester

M 1.1 Hospitation und Praxis I

  • Vor- und Nachbesprechungen
  • Lehrauftritte

M 1.3 Pädagogische Grundlagen

  • Entwicklungspsychologische Grundlagen
  • Modelle des Lernens
  • Pädagogische Diagnostik
  • Gestaltung von Lernumgebungen

M 1.5 Rechtliche Grundlagen

  • Schulrechtliche Aspekte der schulischen Tagesbetreuung
  • Zivil- und strafrechtliche Aspekte der schulischen Tagesbetreuung
  • Kinderrechte

M 1.2 Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation

  • Persönlichkeits- und Teamentwicklung
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Kommunikation und Konflikt

M 1.4 Freizeitpädagogische Grundlagen

  • Freizeitpädagogik als Teil des Bildungssystems
  • Arbeit mit heterogenen Gruppen im Freizeitbereich
  • Netzwerk Schule – Eltern – Freizeit
  • Außerschulische Jugendarbeit
  • Gesellschaftlich relevante Schwerpunkte

2.Semester

M 2.1 Hospitation und Praxis II

  • Vor- und Nachbesprechungen
  • Lehrauftritte

M 2.3 Musik

  • Grundlagen der Musiklehre
  • Rhythmus und Bewegung
  • Singen und Musizieren
  • Instrumentenbau

M2.5 Kunst und Kreativität

  • Spiel- und Theaterpädagogik
  • Natur – und Erlebnispädagogik
  • Kunst und Kultur
  • Kreatives Gestalten

M 2.2 Diversität

  • Sonderpädagogische Grundlagen
  • Integration – Inklusion
  • Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Pädagogik
  • Familienmodelle im Wandel

M 2.4 Bewegung und Sport

  • Sport in der Freizeitpädagogik
  • Indooraktivitäten
  • Outdooraktivitäten
  • Alternativangebote

Auskünfte zum Hochschullehrgang

Dipl.Päd. Thomas Waldenberger, MAS
e-Mail: thomas.waldenberger@phsalzburg.at

www.phsalzburg.at